logo Dr. med. vet. Marianne Richter
Dipl. ECVO (Ophthalmology)
Internationale Fachtierärztin für Augenheilkunde
   

Home zur Praxis das auge augenerkrankungen glossar


exophthalmus

WAS IST EIN EXOPHTHALMUS ?

Unter Exophthalmus versteht man ein vorstehendes Auge aufgrund eines raumfordernden Prozesses hinter dem Auge bzw. in der Augenhöhle (Orbita).

WIE ERKENNE ICH EINEN EXOPHTHALMUS ?

Beim Exophthalmus steht das Auge vor. Die Lidränder sind sichtbar (im Unterschied zum traumatischen Bulbusprolaps). Je nach Ursache des Exophthalmus kann das Auge schmerzhaft sein oder nicht. In der Regel ist das Auge an sich unverändert.

Hund mit Exophthalmus

URSACHE

  • Entzündliche Schwellung hinter dem Auge bzw. in der Augenhöhle (Phlegmone, Hämatom, Abszess)

  • Neoplasie hinter dem Auge bzw. in der Augenhöhle

  • Mukozele (= Sekretstau einer Speicheldrüse) unterhalb des Auges bzw. der Augenhöhle

THERAPIE & PROGNOSE

Je nach Ursache des Exophthalmus, wird konservativ (mit Medikamenten) oder chirurgisch behandelt. Die Prognose ist abhängig von der Ursache.

top

 

Impressum
letzte Aktualisierung 24.06.2008
Copyright © eyevet.ch, 2008

June 24, 2008